Palliativmedizin

Die Krebsforschung hat enorme Fortschritte gemacht. Trotzdem können nicht alle Patienten geheilt werden. Bei fortgeschrittenen, nicht heilbaren Erkrankungen steht vor allem der Erhalt der Lebensqualität im Vordergrund.

Die Palliativmedizin (Pallium – Latein für Mantel/Umhüllung) hat das Ziel, das körperliche Wohlbefinden des Patienten zu verbessern. Belastende Symptome, wie zum Beispiel Schmerzen, Atemnot oder Übelkeit können deutlich gelindert werden, um ein akzeptables Wohlbefinden zu erreichen. Zusätzlich müssen auch die Bedürfnisse der Angehörigen mit berücksichtigt werden.

Wir stehen den Patienten in ihrem Leiden bei, sei es durch Medikamente oder gute Gespräche.

Es kann der Zeitpunkt kommen, dass mehr Unterstützung für zu Hause benötigt wird. Hierfür gibt es spezialisierte Teams, bestehend aus einem Pflegeteam und erfahrenen (Palliativ-)Ärzten, um in nahezu jeder Situation eine Versorgung in der gewohnten Umgebung zu ermöglichen.

Dies kann realisiert werden durch eine ambulante Palliativversorgung, die sich in einem Netzwerk (SAPV) organisiert.

Sollten Maßnahmen in der heimischen Umgebung nicht ausreichen, wäre auch die Behandlung auf einer Palliativstation im Krankenhaus möglich, immer mit dem Ziel einer akzeptablen Lebensqualität.

Adresse:

Schloßmühlendamm 16
21073 Hamburg

Öffnungszeiten:

Mo., Di., Do.: 8 - 12 Uhr | 14 -17 Uhr
Mittwoch: 8 - 12 Uhr
Freitag: 8 - 14 Uhr

Zertifikate: